Bombenentschärfung in Bochum-Hofstede

An der Bergmannstraße in Hofstede hat der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung am 2. Mai eine britische 250 Kilo-Bombe (5 Zentner) freigelegt. Das Kampfmittel verfügte über einen Säure-Langzeitzünder und musste kontrolliert gesprengt werden.

Gegen 20.50 Uhr konnte die Bombe ohne besondere Vorkommnisse gesprengt werden. Alle Evakuierung- und Sperrmaßnahmen wurden aufgehoben.